Betta Forum

Diskussionsplattform für Labyrinthfischfreunde - Plattform for Labyrinthfish Friends
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Di 24 Jun 2008 - 22:29

Liebe Leute!

Angelika, Daniel, David, Udo und ich haben uns zusammengeschlossen und streben ein Erhaltungszuchtprogramm für B.brownorum "Matang" an. Derzeit befinden sich 14 adulte Wildfangtiere in unserem Bestand, die sich vor allem durch eines auszeichenen: persistierende Sexresistenz Wink .
Unsere, nicht deren, guten Absichten sind durch anhaltenden Jungfischmangel getrübt und bis auf einzelne Schaumnesterln, sofern man diese seltenen Blasenanhäufungen als solche bezeichnen darf, zeigen die Tiere keinerlei Anstalten etwas in diese Richtung zu tun.
Gelegentliche Streitigkeiten lassen immer wieder Hoffnung aufkommen, die aber durch viel längere Friedensphasen unterbrochen sind. Der Höhepunkt der Ambitionen waren vier Männchen (!) in der gleichen Fotodose. Dabei kamen sie sich sichtlich beobachtet vor:



Hoffen wir, dass die Tiere "nur" ihrem natürlichen Rhythmus folgen und im kommenden Herbst/Winter munter zur Tat schreiten! Very Happy
Nach oben Nach unten
deni

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 165
Alter : 36
Wohnort : am Bodensee, Vlbg
Anmeldedatum : 17.10.08

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mo 12 Jan 2009 - 13:52

hoi!

gibt's was neues?

lg
Nach oben Nach unten
deni

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 165
Alter : 36
Wohnort : am Bodensee, Vlbg
Anmeldedatum : 17.10.08

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mi 14 Jan 2009 - 9:26

scratch aha Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Ende vor dem Anfang:   Mi 14 Jan 2009 - 22:24

Das
Zitat :
Erhaltungszuchtprogramm für B.brownorum "Matang"
ist mit dem Tod des, sehr wahrscheinlich, einzigen Weibchens ebenfalls gestorben.
Nach oben Nach unten
deni

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 165
Alter : 36
Wohnort : am Bodensee, Vlbg
Anmeldedatum : 17.10.08

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Do 15 Jan 2009 - 9:25

okay, danke thomas.
Nach oben Nach unten
Angelika

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 273
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 04.03.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mo 16 Feb 2009 - 12:38

Hallo Thomas, hallo @

Totgesagte leben länger Very Happy

Von betta brownorum "matang"

Sorry für die schlechte Bildqualität, aber die Tiere haben ihr -vorübergehendes- Domizil in einer 25l Plastikbox.

Hab sie im Jänner bestellt (4 Tiere) in der Hoffnung, doch noch ein Paar zu bekommen.
Heute Morgen (glücklicherweise ein Urlaubstag) finde ich dieses Bild vor
cheers cheers

Bin ganz aus dem Häuschen vor Freude ...

Von betta brownorum "matang"

Temperatur ca. 24/25°, pH 4,6, Leitwert 38 microSiemens

glückliche Grüße
Angelika
Nach oben Nach unten
Angelika

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 273
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 04.03.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mo 16 Feb 2009 - 13:12

Ein wenig Sorge macht mir, dass die beiden anderen noch im Becken sind....
Ohne auszuräumen bekomm ich die wohl auch auch nicht raus Rolling Eyes

Vielleicht wärs eine Möglichkeit die Kleinen vor dem freischwimmen (wenns soweit kommt) abzuschöpfen und künstlich aufzuziehen?

Das Paar dann natürlich in ein -schon bereit stehendes- Extrabecken zu verfrachten *grübel*..

Möchte ja weder den Nachwuchs noch eins der übrigen Tiere verlieren...
Das Paar wird die anderen ja möglicherweise umbringen, oder?

lg

sooo wunderschöön die beiden:

Von betta brownorum "matang"
Nach oben Nach unten
deni

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 165
Alter : 36
Wohnort : am Bodensee, Vlbg
Anmeldedatum : 17.10.08

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mo 16 Feb 2009 - 13:43

hi und mahlzeit!

ich hab zwar derzeit keinen platz Rolling Eyes , aber solltest dann nach dem großziehen vielleicht noch ein pärchen übrig haben, schreibst mir ne pn. vielleicht schaut's dann schon besser aus oder ich kann was arrangieren Very Happy

lg
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: SUPER!   Mo 16 Feb 2009 - 14:00

Liebe Angelika, das ist eine wunderbargartollschönesuper Überraschung!

B.brownorum "Matang" wird derzeit wieder zu Hunderten importiert, aber mir ist definitiv die Lust vergangen die Großhändler zu bedienen. Bei unseren vierzehn Tieren hat sich ja kein einziges Paar herauskristallisiert. Aber vielleicht hat David noch Glück, denn er hat die letzten vier unserer Tiere und erhält von einem Bekannten ein paar selbst importierte, die schon mehrfach gelaicht haben. Für die Zukunft kannst Du vielleicht einen Austausch mit David anstreben.

Die 25ltr.-Box ist m.E. nach geräumig, wenn ich daran zurückdenke, dass ich meine ersten B.brownorum "Sibu" in Laichnetzen (ca. 1ltr. Volumen) gezüchtet habe.
ABER die Viehcher werden temporär äußerst aggressiv, sodass ich die anderen Beiden erst gar nicht herausholen würde. Als Prügelknaben haben sie zwar vorübergehend kein schönes, aber bei genügend Deckung trotzdem ein sicheres Leben.
Üblicherweise sind B.brownorum auch "Etagenbrüter" und werden knapp hintereinander mehrmals ablaichen. Sobald Du das passende Becken fertig hast, kannst Du sie übersiedeln. Warte damit vielleicht, bis die ersten Jungen frei schwimmen. U.U. wirst Du auch ein Gelege opfern müssen.

Viel Glück und Erfolg!
Nach oben Nach unten
Udo



Anzahl der Beiträge : 216
Anmeldedatum : 04.04.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mo 16 Feb 2009 - 19:46

Liebe Angelika,

Supaaaaa!

Viel Glück noch,
Udo
Nach oben Nach unten
Angelika

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 273
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 04.03.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mo 16 Feb 2009 - 21:25

Hi,

danke für die lieben Wünsche Very Happy

Nachdem am Nachmittag keine Eier mehr im Schaumnest waren, habe ich das Paar heute übersiedelt (dachte der Bock hätte sie gefressen)

Bin mit einer Tupperdose vorsichtig unter die Fotodose gefahren (Männchen sass drin) und staunte nicht schlecht...
Das Männchen hatte die Eier in die Dose verfrachtet Shocked - das Larven umgebettet werden kenn ich, aber bei Eiern ists mir neu
Diese kullerten natürlich raus und waren im neuen Becken an der Oberfläche verstreut...
Keine zehn Minuten später begann er die Eier aufzusammeln und wieder in die Fotodose zu verfrachten *staun*
Kann mir zwar nicht vorstellen das das noch was wird, aber wenigstens sind sie jetzt nur noch zu zweit im Becken...

lg
Angelika
Nach oben Nach unten
christian



Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 26
Wohnort : 72250 Freudenstadt - Deutschland
Anmeldedatum : 04.02.09

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mo 16 Feb 2009 - 23:07

Hey,...!
Tolle Fotos,...hoffentlich klappts!
Ich drück dir jedenfalls die Daumen,...
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Di 17 Feb 2009 - 0:21

Angelika schrieb:
*staun*

*erinnerundmesserscharfkombinier*: Das ist ja Deine erste Nachzucht bei Laubschlupffischen! Du wirst noch einige Überraschungen erleben! Da gibt es richtig "wilde" Sachen...

Sehr viel Spaß wünscht Dir,
Nach oben Nach unten
Dragonfly

avatar

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 11.11.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Di 17 Feb 2009 - 0:59

Hallo Angelika,

Gratuliere cheers

LG Franz
Nach oben Nach unten
Angelika

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 273
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 04.03.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Di 17 Feb 2009 - 14:29

Zitat :
Das ist ja Deine erste Nachzucht bei Laubschlupffischen!

Ja, bei den persephones hats ja leider nicht geklappt und die beiden brownorum waren Männchen...

Zitat :
Du wirst noch einige Überraschungen erleben! Da gibt es richtig "wilde" Sachen...

Sehr viel Spaß wünscht Dir,

Hab jetzt schon enormen Spaß an den Tieren und auf das was noch kommt, bin ich schon sehr gespannt bounce

Als er gestern mühsam seine Eier wieder zusammengeklaubt hat, hatte ich das Gefühl er schaut mich mit seinen kleinen Blitzeäuglein richtig böse an (was Einbildung alles schafft Very Happy )

@Franz, Christian und Udo: danke und bitte, bitte nicht aufhören mit Daumendrücken Very Happy

liebe Grüße
Angelika
Nach oben Nach unten
christian



Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 26
Wohnort : 72250 Freudenstadt - Deutschland
Anmeldedatum : 04.02.09

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Di 17 Feb 2009 - 16:31

Ich drücke dir auf jeden Fall weiterhin ganz fest die Daumen!
Wie groß ist denn das Becken, in dem die Eltern jetzt schwimmen?
Was ist mit den anderen beiden Fischen?Weißt du ihr Geschlecht?Wäre ja toll, wenn das auch ein Pärchen wäre, oder?

Wie lange hast du 4 Tiere denn jetzt schon?
Nach oben Nach unten
Angelika

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 273
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 04.03.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mi 18 Feb 2009 - 21:12

Hi,

Zitat :
Wie groß ist denn das Becken, in dem die Eltern jetzt schwimmen?
Es hat die Grundfläche 35x25 cm (Tetra Artaquarium, das ich geschenkt bekommen habe. Wasserstand ca. 10cm:

Von betta brownorum "matang"

In natura ist es dunkler.

Zitat :
Was ist mit den anderen beiden Fischen?Weißt du ihr Geschlecht?Wäre ja toll, wenn das auch ein Pärchen wäre, oder?

Die haben auch ein eigenes neues Becken mit 30x20cm bekommen.
Ein Tier mit größerem Seitenfleck steht immer unter dem Seemandelbaumblatt (ziemlich sicher ein Männchen), das andere ist im Javamoos verschwunden.
Es trägt keinen Seitenfleck, wirkt rundlicher und könnte mit ganz viel Glück ein Weibchen sein...
Wäre supersupertoll wenns auch ein Paar wäre ...
Die Fische schwimmen nun in etwa 4 Wochen hier.

Und offensichtlich hats das Männchen -trotz meiner Dummheit und damit verbundenen Beckenwechsels- geschafft die Eier zum Schlupf zu bringen:

Von betta brownorum "matang"

Von betta brownorum "matang"

schwer begeisterte Grüße
Angelika cheers
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mi 18 Feb 2009 - 21:55

Ja, Laubschlupffische sind verhaltensbiologisch schon etwas ganz besonderes!
Ich teile Deine Begeisterung und bin schon ganz aufgeregt bounce, ob alles gut geht, womit wir beim Thema sind:

Lagen die Larven am Boden der Fotodose, bevor Du fotografiert/geblitzt/hineingeleuchtet hast, oder hat er sie aufgrund der Beunruhigung aus dem Nest "geweht"?

Lagen sie schon vorher am Boden, würde ich folgendes tun:
a.) den Zustand des Seemandelbaumblattes kontrollieren und fallweise austauschen oder weglassen.
b.) da Erlenzapfen meiner Erfahrung nach öfter Keimschleudern sind, als Wasserverbesserer, würde ich diese entfernen.
c.) einen vorsichtigen Wasserwechsel mit frischem Osmose-Torfwasser machen.
d.) da ich glaube, dass das Dennnerle-Kies ist und kein Torfgranulat, würde ich noch Torfgranulat hineinstreuen.
e.) ich wäre sehr vorsichtig mit abgepackten (eingeschweißten) weißen und roten Mückenlarven. Es gibt Zusammenhänge zwischen Verpilzungen und diesem Lebendfutter.
f.) natürlich Wasserwerte messen und vielleicht auch den Leitwert.
g.) ihn nicht stören Wink. Ich musste mir auch immer auf die Finger klopfen, das ich nicht dauernd hineinleuchte etc.

Toi, toi, toi,
Nach oben Nach unten
christian



Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 26
Wohnort : 72250 Freudenstadt - Deutschland
Anmeldedatum : 04.02.09

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mi 18 Feb 2009 - 22:04

Hallo Angelika,

Na das sind ja tolle Neuigkeiten!
Schön, wenn dein Männchen die Eier zum Schlupf gebracht hat!
Ich drück dir und deinen 4 Fischen weiterhin die Daumen.
Hoffentlich sind die anderen beiden Fische auch ein Pärchen!

Ich habe bei mir auch ein leeres Becken von Tetra stehen, ich glaube es ist ein Tetra Aquaart 30,...oder so ähnlich!
Ist bei deinem Becken auch die Abdeckung mit dem Glasbehälter verschraubt, und ist auch eine Neonröhre in der Abdeckung?

Wenn ja, ist das Licht nicht zu hell für die Fische?
Sind sie nicht scheu?

Da ich auch auf der Suche nach einem Pärchen Laubkampffische bin, die dann in dieses Becken einziehen sollen, interessiert mich dein Becken ziemlich...=)

Eigentlich wollte ich mit Betta persephone anfangen, aber ich schau mich mal weiterhin um, denn bei mir in der Umgebung kann ich leider (derzeit) keine Fische finden.
Vielleicht werde ich ja auf der IGL-Tagung in Riesa fündig.
Was meinst du, oder ihr,...könnte ich ansonsten auch mit einer anderen Laubkampffischart in die Pflege der Laubschlupfkampffische einsteigen??

Viel Glück weiterhin mit deinen brownorum,...
Ich freue mich schon auf weitere (hoffentlich positive) Berichte und Bilder deiner Fische,...
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mi 18 Feb 2009 - 23:01

christian schrieb:
Vielleicht werde ich ja auf der IGL-Tagung in Riesa fündig

Mit Sicherheit, aber nur wenn Du Dich rechtzeitig darum kümmerst! Also am Besten jetzt - ich schick´ Dir eine pn.

christian schrieb:
Was meinst du, oder ihr,...könnte ich ansonsten auch mit einer anderen Laubkampffischart in die Pflege der Laubschlupfkampffische einsteigen?

Generell finde ich, dass Wildformen sehr gut zu halten sind, wenn man, wie bei allen Tieren (!), deren Ansprüche erfüllt. Ich glaube, dass in diesem Forum erschöpfend auf Haltung und Zucht eingegangen wurde und auch diverse Sonderfragen beantwortet sind.

Ich selbst finde keinen gravierenden Unterschied zwischen den diversen Schwarzwasser-Schaumnestbauern, außer deren Platzansprüche, die bei den Laubschlupffischen am geringsten sind. Voraussetzung für eine erfolgreiche Zucht ist natürlich ein sicheres Paar zu besitzen und darin liegt die eigentliche Schwierigkeit. Aus leidiger Erfahrung wissen wir, dass man auch bei größeren Stückzahlen nicht unbedingt beide Geschlechter dabeihaben muss. Erschwerend kommt hinzu, dass der Sexualdimorphismus nicht sehr deutlich ist. Wenn man, so wie bei B.brownorum "Matang", eine "neue" Fundortvariante vor Augen hat, kann es schon passieren, dass man trotz Vergleich mit anderen Fundortvarianten, die Geschlechter nicht eindeutig identifizieren kann und mehr oder minder raten muss. Aber wie man an Angelikas wunderbaren Aufnahmen sieht, ist auch hier die Unterscheidung relativ leicht, wenn man beide Geschlechter vor Augen hat. Bei B.rutilans etwa, unterscheiden sich die Tiere allein schon aufgrund der zeitlich verschiedenen Importe, sodass ich schon Tiere vor Augen hatte, die nicht leicht zu bestimmen waren. Auch hier brauchen wir nur an die guten Aufnahmen von Angelika zurückdenken. Und auch B.persephone ist für Überraschungen gut.
Langer Rede, kurzer Sinn:
.) Wenn Du Dir eine Wildform zulegst, nimm Dir ein sicheres Paar eines Züchters, oder
.) nimm Dir einige Tiere, außer Du kannst die Geschlechter bestimmen, was üblicherweise beim Zoofachhändler um die Ecke nicht möglich ist...

Welche Art Du nimmst, ist schlußendlich von der Beckengröße abhängig, wobei die Laubschlupffische in ihren Ansprüchen gleichartig sind.
Nach oben Nach unten
deni

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 165
Alter : 36
Wohnort : am Bodensee, Vlbg
Anmeldedatum : 17.10.08

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Mi 18 Feb 2009 - 23:05

hallo angelika!

es wird! Very Happy

hallo christian!

kommt zeit, kommen fische Wink

lg
Nach oben Nach unten
christian



Männlich Anzahl der Beiträge : 33
Alter : 26
Wohnort : 72250 Freudenstadt - Deutschland
Anmeldedatum : 04.02.09

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Do 19 Feb 2009 - 0:09

Hallo,

Danke Thomas, für die ausführliche Antwort.
Ich habe gehofft, dass du soetwas schreibst.
Also nehme ich die Art, die ich bekommen kann!
Ich hoffe nur, dass Riesa auch klappt, denn da ich noch Schüler bin, brauche ich eine Beurlaubung, und meine Schulleiterin ist da nicht so,..sagen wir großzügig!
Klar, hier im Forum findet man alle Infos, die man braucht!
Die habe ich auch schon,...grüßtenteils gelesen.
Ich wollte nur wissen, welche Art für den Anfang am geeignetsten ist.
Aber eigentlich ist es ja wirklich wurschd mit welcher Art ich es versuche,...faszinierend und schön sind sie ja eh alle,...und im Verhalten und den Anprüchen dann logischerweise auch nicht allzu unterschiedlich!

A propos Beckengröße:
Das 30er Becken wäre, mit ausreichender Strukturierung, ok für ein Pärchen?
Ich habe nur von Becken gelesen, die 30 bis 50 cm lang waren.
Nach oben Nach unten
Angelika

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 273
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 04.03.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Do 19 Feb 2009 - 0:17

allo nochmal,

@Thomas: die Kleinen lagen schon unten, pH 4,6, LW 57.
SMBB ist den zweiten Tag drinnen, Erlenzäpfchen werd ich entfernen, frisches Torfwasser steht bereit, also kann ich heute noch Wasser wechseln Rolling Eyes
Trotz dem noch riesigen Dottersack schwimmen sie schon selbstständig immer wieder nach oben.

Das mit dem Futter ist derzeit ja ein richtiges G`frett, die Teiche im Waldviertel sind zugefroren und damit bekomm ich kaum gescheites LF.
Werd übergangsweise lieber Nauplien füttern.

Ja, das ist Dennerle-Kies, ein Sackerl mit Torf hängt an der Rückwand.

Vielen Dank für die guten Tipps.




[/quote]Ist bei deinem Becken auch die Abdeckung mit dem Glasbehälter verschraubt, und ist auch eine Neonröhre in der Abdeckung?

Wenn ja, ist das Licht nicht zu hell für die Fische?
Zitat :


Ja, ist ein Tetra, hab ich mal geschenkt bekommen
Mit Schwimmpflanzen und einem großen SMBB an der Oberfläche gehts eigentlich...

Viel Glück weiterhin mit deinen brownorum,...[quote]

Danke, dir viel Glück bei deiner Fischsuche Very Happy

lg
Angelika
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Do 19 Feb 2009 - 0:51

Angelika schrieb:
die Kleinen lagen schon unten

Trotz all der Dinge die er schon geleistet hat, muss er das wohl, wie die meisten Männchen, noch üben!

Angelika schrieb:
Das mit dem Futter ist derzeit ja ein richtiges G`frett, die Teiche im Waldviertel sind zugefroren und damit bekomm ich kaum gescheites LF.
Werd übergangsweise lieber Nauplien füttern.

Ist vernünftiger.
Nach oben Nach unten
Angelika

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 273
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 04.03.07

BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   Do 19 Feb 2009 - 23:38

Gestern hab ich ja kurzfristig an einem Verstand gezweifelt, als ein zweites Schaumnest an der hinteren Beckenwand entstanden ist.
Hatte ich etwa in der Aufregung den falschen Fisch zum Brownorummännchen gesellt?

Heute weiß ich, auch die Damen bauen (scheinbar aus Fadesse) gar prächtige Schaumburgen. Very Happy
Zwischen den zappelnden Larven gibts bereits das 2. Gelege *jubel*.

Und spätesten jetzt wirds unglaublich:

Von betta brownorum "matang"

Von betta brownorum "matang"

Das ist das zweite Brownorumbecken cheers cheers cheers
Bilder sind leider nicht so toll (das Nest ist ziemlich weit hinten im Becken), der Inhalt dafür umso mehr....

liebe Grüße
Angelika
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"   

Nach oben Nach unten
 
Erhaltungszucht B.brownorum "Matang"
Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» "Buchjournal"-Schreibwettbewerb / 31. Mai 2010
» "BOMARC" von Wilhelmshavener Modellbaubogen Maßsta
» Eisenbahngeschütz "Leopold" von GPM 1:25
» SZG / Winter 2011/12 "Russenfestival"
» Heckriemen 450 GT "knarzt"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Betta Forum :: Allgemeine Fragen :: Betta Wildformen-
Gehe zu: