Betta Forum

Diskussionsplattform für Labyrinthfischfreunde - Plattform for Labyrinthfish Friends
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 mein Kafi ist ein Latschnbeni

Nach unten 
AutorNachricht
Rachmaninoff

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 7
Alter : 30
Wohnort : Altötting (Bayern)
Anmeldedatum : 07.12.07

BeitragThema: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Fr 7 Dez 2007 - 22:57

Hallo,

mein erster Post hier is leider ein wenig erfreulicher... habe meinen Kafi letzten Dienstag bekommen er war am Anfang ganz lustig drauf und aber mittlerweile hängt er nur noch rum und lässt sich quer durchs becken treiben fressen tut er auch nicht und ich hab fest gestellt das sein Auge trüb ist (hab gelesen das ist ne Infektion?) was wäre denn jetzt zu tun? In das Zoogeschäft in dem ich ihn gekauft hab möcht ich nichtmehr rein weil die offensichtlich nicht ganz die richtigen Ansprechpartner für Kafis sind...

Lg
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Fr 7 Dez 2007 - 23:48

Hi,
bitte als allererstes einmal Nitrit im Aquarienwasser testen. Wenn das Becken weniger als 3 Wochen eingefahren wurde, kann es schon noch zu einem Nitritpeak kommen - insofern am besten präventiv gleich einen 80% Wasserwechsel vornehmen! Mehr zur Entstehung des für Fische leider hochgiftigen Nitrits kannst du hier nachlesen: http://kampffisch.forumculture.net/einsteiger-fragen-f8/nitrit-im-aquarium-teil-1-t281.htm
http://kampffisch.forumculture.net/einsteiger-fragen-f8/nitrit-im-aquarium-teil-2-t282.htm
Was das trübe Auge betrifft, wirst Du höchstwahrscheinlich recht haben, das ist für gewöhnlich eine infektiöse Sache - ich würde Dir empfehlen, dem Wasser ein Seemandelbaumblatt beizugeben, sowie 1Teelöffel jodfreies Salz pro 10 Liter Aquarienwasser. Das wirkt in Summe leicht antibakteriell. Noch besser wäre ein Bananenblatt, das ist aber leider schwer zu bekommen.
Regelmäßig Wasserwechseln - das ist einerseits gut, um die Infektion in Griff zu bekommen und andererseits extrem wichtig was etwaiges Nitrit im Wasser betrifft - wann immer Nitrit im Test nachweisbar wird, sofort 50-80% Wasser wechseln! Am besten Du besorgst Dir gleich morgen einen Nitrit-Tröpfchentest, jodfreies Salz (in der Apotheke normalerweise erhältlich) und Seemandelbaumblätter.
Wenn das nicht sehr rasch Besserung bringt, gibt es im Handel einige Medikamente gegen bakterielle Infektionen zB mit dem Inhaltsstoff Acriflavin oder Nifurpirinol.
Vielleicht kannst du noch etwas genauer schildern wie der Betta im Geschäft gehalten wurde und wie du ihn jetzt bei Dir daheim hältst - auch seit wann das Becken läuft, Einrichtung, Temperatur, Gesellschaft im Becken usw. wären wichtig.
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Rachmaninoff

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 7
Alter : 30
Wohnort : Altötting (Bayern)
Anmeldedatum : 07.12.07

BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Sa 8 Dez 2007 - 0:07

Naja die im Zoogeschäft meinten 2 Wochen sollte man das einfahren... hab ich auch die haben dann einen Wassertest gemacht bei dem rauskam das kein Nitrit im Wasser ist... werd morgen mal so einen Tröpfchentest kaufen und nachgucken... Im geschäft wurde er mit einigen anderen kleinen Fischen gehalten (weis leider nicht mehr welche hatte ja nur Augen für den Betta *g*) Naja bei mir im AQ ist die Temperatur 25°C hab einen Schieferbruch eine Wurzel und einige Pflanzen drin die er mir in die Handgedrückt hat... die sind schön krautig da versteckt er sich gerne drin... naja und Gesellschaft, das ist wieder so eine Sache... der meinte zu mir Marmorfadenfische würde gut reinpassen die sahen auch ganz lieb aus und hab mich drüber gefreut... gestern hab ich gelesen das die bis zu 15cm groß (er wusste das ich nur ein 54l AQ habe) werden und sich eigentlich mit den Bettas garnicht vertragen... werd sie also am Montag zurück geben... dann dackel ich Morgen mal los und schau ob ich das alles finde was du mir geraten hast... danke dafür...achja die anderen Fische sind alle bumbal gsund nur der Betta is krank... dann frag ich lieber gleich nochmal wie oft man denn generell einen WW machen sollte... der Typ meinte alle 4 Wochen
Nach oben Nach unten
Rachmaninoff

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 7
Alter : 30
Wohnort : Altötting (Bayern)
Anmeldedatum : 07.12.07

BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Sa 8 Dez 2007 - 0:55

Kommando zurück... die Sache hat sich erledigt... der Betta ist vor ca. 15 min. in die Walhalla eingekehrt... Sad

geht ja gut los
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Sa 8 Dez 2007 - 8:12

Hallo,
oje das tut mir sehr leid :-( Das ist wirklich kein erbaulicher Einstieg für Dich, das glaube ich Dir gerne...
Leider geht es recht vielen so wie Dir, daß sie in den Geschäften grundfalsch beraten werden und die Sache endet oft so leider!
Also wenn Du jetzt nicht ganz demotiviert bist, dann schlage ich vor, daß wir hier nun gemeinsam Dein Becken ideal vorbereiten und Du Dir, wenn alles fertig ist, einen schönen neuen Betta holst - ev. von Ingo vielleicht Wink
Der erste Schritt wäre nun mal, noch gut und gern 1-2 Einlaufzeit dazuzuhängen, den Bodengrund jetzt mal dort wo der Betta gelegen hat ein bißchen absaugen (wer weiß schon genau was er hatte, die Augenentzündung jedenfalls wäre ansteckend). Dann würde ich Dich um ein Foto von Deinem Becken bitten und wir sehen mal ob es schon ein Betta-Paradies ist, oder so hier und da noch etwas verbessert werden könnte.
Wasserwechseln sollte man jedenfalls 1x pro Woche und zwar 50%. Die Idealtemperatur für Bettas liegt bei 26°C, Filterströmung sollte auf ein Minimum reduziert sein (also am besten einen regulierbaren Filter, den Ausströmer gegen eine Ecke richten). Auch wollen Bettas im Prinzip alleine gehalten werden bzw. nur mit ganz bestimmten kleinbleibenden friedlichen Fischen zusammengehalten werden - also gib Deine bitte wirklich zurück!
Viele Infos zu Haltung und Pflege findest Du zB hier: http://kampffisch.forumculture.net/einsteiger-fragen-f8/grundlegendes-in-der-haltung-von-hochzucht-betta-splendens-t13.htm
Lg & toi, toi, toi - beim nächsten Versuch wirds sicher besser Wink
Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Rachmaninoff

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 7
Alter : 30
Wohnort : Altötting (Bayern)
Anmeldedatum : 07.12.07

BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Sa 8 Dez 2007 - 17:22

Ja vielen Dank freu mich sehr über deine Hilfestellung Smile ich habe heute einen 50% wasserwechesl mit bodenabsaugen gemacht... die Fadenfische (so putzig sie auch waren) hab ich weg gegeben... der hat mich ein bissl doof angeguckt und meinte das macht nix wir halten die hier auch zusammen und bei dir im becken werden die ja auch ned größer als 7cm... naja das ist so ähnlich wie bei den chinesischen frauen denen man ihr leben lang zu kleine schuhe anzieht damit die füße klein bleiben... fotos kann ich leider erst nach den weihnachtsferien reinstellen weil ich hier keinen kartenleser habe... ach noch zum thema pflanzen, bin sowieso auch ein pflanzuen freak würd mich da gerne an diesen holländischen aquarien orientieren wäre das möglich?

LG
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Mo 10 Dez 2007 - 10:58

Hi,
freut mich, daß Du die Fadenfische zurückgegeben hast - und ja Du hast völlig recht, der Vergleich mit den chinesischen Frauen ist nicht ganz unrichtig Wink
Was die holländischen Aquarien betrifft sehe ich leider aber ein Problem: Soviel ich darüber weiß, sind diese zwar sehr weitläufig, fischmäßig rar besetzt und wunderschön gestaltet, aber zumeist mit Pflanzen, die sehr anspruchsvoll sind und sehr viel Licht brauchen (und letzteres wäre für einen Betta ein reiner Gräuel, der es eher schummrig mag). In Abwandlung jedoch denke ich spräche nichts dagegen....
Wichtig wäre, einen schönen dichten hochwachsenden Pflanzen-Jungle zu kreieren - also v.a. mit hoch und dichtwachsenden Pflanzen zu arbeiten zB Wasserpest, Hornkraut, Hornfarn, Javafarn - aber auch mit Schwimmpflanzen bzw. solchen, die an der Wasseroberfläche große Blätter ausbilden, die Schatten bilden und Nestbauhilfen sein könnten - zB Muschelblumen, Wassersalat aber eben auch Tigerlotus. Selbstverständlich kannst Du zwecks Effekt jede Art von anderer Wasserpflanze noch dazwischensetzen! Wichtig ist nur zu bedenken, daß die dafür ausgewählten Pflanzen nicht ausgesprochen viel Licht brauchen, da es in einem richtigen Betta-Becken nunmal nicht so hell zugehen sollte. Um das Becken desweiteren noch "schummrig" im Effekt zu bekommen, empfiehlt sich auch dünklerer Bodengrund (jedenfalls keinesfalls strahlend weißer!) am besten in braun oder schwarz gehalten.
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Cheza

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 68
Alter : 37
Wohnort : Tulln
Anmeldedatum : 02.12.07

BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Mo 10 Dez 2007 - 13:11

Hallo!

Bananenblätter hab ich bei der Metro gesehn zum Kochen !

Lg Cheza
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   Mo 10 Dez 2007 - 15:46

Rachmaninoff schrieb:
zum thema pflanzen, bin sowieso auch ein pflanzuen freak würd mich da gerne an diesen holländischen aquarien orientieren wäre das möglich?

Servus,

vorab würde ich mich darüber freuen, wenn ich Dich mit einem Vornamen ansprechen könnte Wink

Prinzipiell ist es sehr gut machbar Betta in Pflanzenaquarien zu halten und auch zu züchten. Wie Ursula bereits geschrieben hat, sind allerdings einige Dinge zu beachten, um die Umwelt für einen Betta lebenswert zu gestalten.
Wenn Du tatsächlich Starklichtpflanzen, die i.d.R. auch entsprechende Düngemengen im Freiwasser als auch im Bodengrund benötigen, kultivieren möchtest, solltest Du unbedingt für abgedunkelte, von oben sichtgeschütze, Bereiche sorgen. Üblicherweise lässt sich das mit diversen Schwimmpflanzen (Salvinia sp., Eichhornia crassipes, Pistia stratiotes, Riccia fluitans, Lemna sp., Ceratophyllum sp. etc.) bewerkstelligen. Pflanzen die Schwimmblätter treiben, wie etwa Nymphaea, sind auch gut geeignet, benötigen allerdings große Düngemengen im Bodengrund und entziehen dem Freiwasser kaum Nährstoffe, was freischwimmende Schwimmpflanzen meist sehr effektiv erledigen. Seerosen belohnen ihre Besitzer bei adäquater Pflege mit wunderschönen Blüten, die ein offenes Aquarium reizvoll machen. Aber hier muss darauf geachtet werden, das Betta nicht hinausspringen können!
Einer maßvollen CO2-Düngung steht auch nichts im Wege. Hierzu benötigt man einiges an Fingerspitzengefühl, Zeit und Erfahrung - also Vorsicht! Zu große CO2-Mengen, die als Gasschicht auf der Wasseroberfläche treiben, sind für unsere Luft holenden Labyrinthfische tödlich!

Wenn Du Dein Aquarium südostasiatisch bepflanzen möchtest, hast Du eine vergleichsweise große Auswahl an Pflanzen, deren Lichtbedarf normal bis gering ist, leicht zu bekommen, beliebt und gut zu kultivieren sind:

.) ein Vielzahl an Cryptocorynen; hohe langblättrige, als auch einige Bodendecker
.) verschiedene Microsorum-Varietäten
.) verschiedene Ceratophyllum-Arten, die auch gute Schwimmpflanzen sind
.) die allseits beliebte Gattung Vesicularia, mit diversen Arten

Diese aufgelisteten Pflanzen benötigen nicht unbedingt große Düngemengen, CO2, Starklicht, den damit verbunden Pflegeaufwand und entsprechend höhere, laufende Kosten. Erfahrungsgemäß sind auch drei bis vier verschiedene Arten ausreichend und erzeugen einen harmonischen Gesamteindruck.
Ein solches Aquarium kann z.B. so aussehen: http://kampffisch.forumculture.net/fotos-videos-gallerie-f12/mein-pflanzenbecken-t134.htm

Liebe Grüße,
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: mein Kafi ist ein Latschnbeni   

Nach oben Nach unten
 
mein Kafi ist ein Latschnbeni
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» mein raumschiff schrottplatz
» Ford Escort mein erstes Auto auch in 1/18
» Bac 1-11s in Bukarest Otopeni ("Mein Bac, Dein Bac")
» HK 450 - Mein erstes Anfänger Setup....
» Mein Zt 303

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Betta Forum :: Neue Mitglieder / Einsteiger :: Einsteiger Fragen-
Gehe zu: