Betta Forum

Diskussionsplattform für Labyrinthfischfreunde - Plattform for Labyrinthfish Friends
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hilfe

Nach unten 
AutorNachricht
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Hilfe   Sa 15 Sep 2007 - 17:51

Hallo alle zusammen,

ich lese schon ein paar Tage hier in dem Forum und hoffe ihr könnt mir helfen, da ich ein absoluter Neuling
auf dem Gebiet bin.

Wie gewohnt bin ich in die Zoohandlung um das Futter für meine zwei süßen (Kater und Katze) zu holen.
Da ich noch die Verkäuferin noch etwas fragen wollte und Sie noch Kunden hatte, habe ich mir die Fische angesehen
um die Wartezeit zu verkürzen.
Mir fielen sofort die Kafi´s auf. Die Verkäuferin kam zu mir und sprach mich an ob ich
den keine Kafi´s (die Betonung liegt auf Mehrzahl) haben möchte.
Ich habe der Verkäuferin gesagt das ich überhaupt keine Ahnung von Fischen habe und noch nie welche besessen
habe. Sie meinte das ist kein Problem die Kafi´s sind anspruchslos. Die brauchen keine große Pflege.
Darauf hin habe ich Sie dann gefragt, was ich brauche und was die Kafi´s brauchen. Sie verkaufte mir dann
ein 12 Liter Becken, Futter, Pflanzen und ZWEI Kafi-Weibchen. Also ab nach Hause, Becken eingerichtet
und 5 Tage später die Kafi-Weibchen geholt.
So, schön und gut ich habe mir dann gedacht, es kann nicht sein das meine zwei hübschen sonst keine Ansprüche
haben und fing an mich zu informieren. Bitte hackt jetzt nicht auf mir rum, ich weiß ich hätte mich vorher informieren
müssen.
Mir kam das alles sehr komisch vor, also suchte ich eine andere Zoohandlung auf und erzählte dem Verkäufer das
man mir zwei Kafis verkauft hat und die in einem 12 Liter Becken leben. Der Verkäufer ist richtig sauer geworden und
fragte direkt welche Zoohandlung das war die einem zwei Kafis verkaufen. Er sagte mir ich soll sofort ein größeres
Becken holen (mind. 60 Liter) und sie umsiedeln. Ich fragte den Verkäufer wie das mit der Einlaufzeit ist und er
sagte mir ich soll das Becken einrichten und am nächsten Tag die zwei Mädels reinsetzen, zweimal am Tag die
Werte kontrollieren und mindestens einmal besser zweimal am Tag 1/3 WW machen bis der Nitrit-Peak vorbei ist.
Also ich das neue Becken mit Pumpe, Heizstab, feinen Kies und noch etlichen Pflanzen eine Wurzel und Verstecke
mitgenommen und direkt fertig gemacht.

Das war vor zwei Wochen, den Mädels geht es super gut, sie sind fit und gesund, das ist die Hauptsache.
Den Wasserwechsel mache ich zweimal täglich und kontrolliere die Werte.

Was mich aber sehr beschäftigt, ist die Tatsache das ich mich vorher nicht richtig informiert habe. Jetzt lese ich mich seit Tage
durch das Forum und stelle leider fest das ich so ziemlich alles falsch gemacht habe was man falsch machen kann.

Der Verkäufer der zweiten Zoohandlung sagte mir noch, wenn das Becken richtig eingelaufen ist sollte ich
noch 3-5 Welze, 1-2 Rennschnecken und noch zwei "Fensterputzer" reinsetzen diese würden die Reinigung des
Beckens unterstützen. Ist das richtig ? Passt diese Zusammensetzung ?

Der Text ist leider sehr lang geworden aber ich hoffe das ich von Euch Hilfe bekomme was ich noch alles beachten sollte (muss).

Liebe Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: Hilfe   Mo 17 Sep 2007 - 8:56

Hallo Steffi,
erstmals ein herzliches Willkommen im Bettaforum :-)
Leider machen viele ähnliche Erfahrungen wie Du und werden mal mehr, mal weniger falsch beraten. Nicht selten geht die ganze Sache daraufhin gehörig schief für Fisch und Mensch.

Im Prinzip hast du jetzt für Deine beiden Weibchen (sind es Betta Splendens?? ich gehe jetzt mal davon aus) eine ausreichende Beckengröße und auch richtige Anweisungen bekommen, wie man trotz sofortigem Fischbesatz den Schaden in Grenzen hält und den Nitritpeak halbwegs erträglich macht für die Fische. Trotzdem vergiß bitte nicht Nitrit ist hochgiftig für Fische und es ist nicht gesagt, daß er nach 2 Wcohen schon vorbei ist bzw. überhaupt schon da ist. Deshalb bitte weiterhin jeden Tag 2x testen und sobald der Nitritwert über 0 geht, mind. 50% Wasser wechseln (in jedem Fall soviel und so oft, daß der Wert anschließend nicht mehr nachweisbar ist) - am leichtesten tust du Dir mit einen Tröpfchentest, weil diese recht genau sind (die üblicheren Streiferltests werden nicht umsonst auch "Rate-Streifen" genannt ;-)).
Bis der Peak da war und sich der Wert auf 0 eingependelt hat, würde ich mal nicht viel weiter tun - außer Deine Weibchen beobachten wie sie miteinander halbwegs friedlich auskommen und ev. das Becken für Bettas einrichtungsmäßig optimieren.
Damit meine ich zB aus dem Becken einen richtigen kleinen Bettajungle zu machen - viele schnell und hochwachsende Pflanzen wie zB Valisnerien, Hornkraut, Wasserpest, Javafarn, Javamoos usw; die Filterströmung sollte auf Minimum reduziert werden und den Ausströmer nicht quer durchs Becken sondern eher Richtung einer nahegelegenen Wand zeigen lassen; die Temperatur sollte bei 26°C liegen.

Wenn das einmal gemacht ist und der Nitritpeak vorbei ist, kann man sich überlegen ob und was man an weiteren Fischen eventuell ins Becken geben möchte. Dazu sind in erster Linie einmal die Wasserwerte notwendig, die erst dann, wenn das Becken komplett eingefahren ist feststehen werden - vorallem pH-Wert, GH und KH sind wichtig um weitere Fische auszusuchen.
Je nach dem kann man sich - wie schon von Dir angedeutet - einen Trupp kleinerbleibender Panzerwelse überlegen, zB. Corydoras Adolfoi ODER C. Duplicareus ODER C. Panda (5-7 Tiere), auch eine Möglichkeit wären zB. 10 Amanogarnelen (3-4cm also ausgewachsen! sonst werden sie sehr leicht teures Lebendfutter!), weiters sind Schnecken sicherlich eine gute Idee, wobei ausgerechnet Rennschnecken sehr heikel wären - ich fände Blasenschnecken und Posthornschnecken da viel pflegeleichter und sie sind zudem eine fantastische Putzkolonne. Die von Dir angesprochenen "Fensterputzer" - ich gehe davon aus, Ancistren sind gemeint, werden für Dein Becken viel zu groß, die sind in gar keinem Fall geeignet.

Also ich würde Dir raten jetzt mal zuzuwarten bis der Peak vorbei ist und weiterhin fleißig messen und Wasser wechseln, dann die schlußendlichen Wasserwerte bestimmen und dann eventuelle Beifische überlegen.
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Mo 17 Sep 2007 - 11:33

Ich wünsche Euch einen guten Morgen,

vielen Dank das ich so herzlich aufgenommen werde und vielen Dank für deine Antwort ;-)
Ich persönlich finde es schlimm, das man Leute (mich eingeschlossen) dermaßen falsch berät. Es geht doch meistens auf die Gesundheit der Fische. Evil or Very Mad

Ja es sind zwei Betta Splendens Weibchen – sie sind wunderschön und Gott sei Dank vertragen sie sich sehr sehr gut. Sie jagen sich nicht, schwimmen sogar sehr viel zusammen ohne sich zu beißen oder zu schupsen. Sie sind auch in der Zoohandlung immer zusammen gewesen. Ob es Geschwister sind kann ich leider nicht sagen. Ein Weibschen ist blau-lila und das andere Weibchen ist mal grün-rot, mal schimmert sie Blau-grün-rot (ist sie ein Multi ?).
Ich habe mich durch das Anfängerforum wie auch das FAQ gelesen, dass hat mir schon geholfen um einiges zu lernen. Die Werte schreibe ich immer auf einen Zettel um zu vergleichen wie sie sich verändern. Die Werte von gestern abend bzw. auch heute morgen waren:

Nitrit 0 (gestern das erste mal 0 (hurra) - ich hoffe der Nitrit hält sich jetzt bei 0 und steigt nicht wieder) – bis vorgestern waren sie immer bei 0,3 oder 0,5 (war das der Peak ?)
PH 7,5
KH 8
GH 15
Ich verwende einen Tröpfchentest von Sera. Ich hoffe das dieser genau ist.
Sind den die Werte OK ??? Heute morgen habe ich noch mal 1/3 WW gemacht, dass werde ich in den nächsten Tage weitermachen. Ab wann kann ich mit dem täglichen (2x täglich) WW aufhören. Natürlich nur unter der Vorraussetzung das der Nitrit nicht wieder ansteigt.

Zu der Beckengröße: Es ist ein 60 Liter Anfängerbecken, der Bodengrund ist mit Torf und darüber ist feiner weißen abgerundeten Kies, im Moment habe ich 12 große Pflanzen, vier Mooskugeln eine große Wurzel und zwei Verstecke im Becken. Meine zwei hübschen scheinen sich sehr wohl zu fühlen – darüber bin ich sehr froh. Die Temperatur liegt bei 26°C und den Filter habe ich Richtung Scheibe gedreht bei der minimalsten Ausströmung. Ich habe aber mal eine frage zu der Temperatur der eine sagt mal 24°C dann heißt es wieder 26°C sollten es sein, dass irritiert mich ein wenig, wären da nicht 25°C optimal ???

Zu den Beifischen mache ich mir Gedanken wenn der Nitrit-Wert dauerhaft auf 0 bleibt. Bin aber doch sehr aufgeregt.

Ich hätte niemals gedacht das ich soviel Freude und Spaß Betta Splendens habe. Bis vor kurzem habe ich im Traum nicht daran gedacht das ich mich mal für Aquarien interessiere. Aber jetzt bin ich von dem Betta Splendensfieber gepackt ;-).

Sobald ich mal ein Bild von meinem Becken und den zwei süßen gemacht habe, stelle ich das mal rein um Verbesserungsvorschläge zu bekommen.

Eine Frage habe ich doch noch am Schluss ;-) Als ich die Fische vor ein paar Wochen in der Zoohandlung gekauft habe fragte ich die Verkäuferin wie alt diese sind. Die Verkäuferin sagte mir das die zwei 5 Monate alt sind. Darauf hin fragte ich wie alt den Betta Splendens im Durchschnitt werden, dann meinte sie ca. 8 Monate !?!? Heißt das jetzt das ich nur noch ca. 3 Monate was von meinen zwei süßen habe ?

Ich freue mich über Antworten ;-)

Liebe Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: Hilfe   Mo 17 Sep 2007 - 16:00

Hallo Steffi,

Steffi30 schrieb:

Ich persönlich finde es schlimm, das man Leute (mich eingeschlossen) dermaßen falsch berät. Es geht doch meistens auf die Gesundheit der Fische. Evil or Very Mad
....tja und was machen die Leute dann zumeist? Sie kaufen nach ..... Twisted Evil

Steffi30 schrieb:
Sie sind auch in der Zoohandlung immer zusammen gewesen. Ob es Geschwister sind kann ich leider nicht sagen. Ein Weibschen ist blau-lila und das andere Weibchen ist mal grün-rot, mal schimmert sie Blau-grün-rot (ist sie ein Multi ?).
Meist haben Zooläden Weibchen aus demselben Wurf in einem Becken, weil sie einfach so eingekauft wurden - trotzdem ist das sicherlich keine Garantie - am besten mal kontrollieren, ob die Weibchen in etwa gleich groß sind und extra nachfragen im Geschäft.

Steffi30 schrieb:
Nitrit 0 (gestern das erste mal 0 (hurra) - ich hoffe der Nitrit hält sich jetzt bei 0 und steigt nicht wieder) – bis vorgestern waren sie immer bei 0,3 oder 0,5 (war das der Peak ?)
PH 7,5
KH 8
GH 15
Ich verwende einen Tröpfchentest von Sera. Ich hoffe das dieser genau ist.
Sind den die Werte OK ???
Ja natürlich sind diese Werte "ok", wichtig ist nur sie mal prinzipiell zu kennen - sei es um eine geeignete Fischauswahl treffen zu können oder um zu sehen, ob es eventuell plötzliche Veränderungen/Schwankungen gibt - und vorallem beim Einfahren von Becken natürlich ganz wichtig, der Nitritwert (ideal wären für diesen Zweck auch Ammonium und Nitrat).

Steffi30 schrieb:
Ab wann kann ich mit dem täglichen (2x täglich) WW aufhören. Natürlich nur unter der Vorraussetzung das der Nitrit nicht wieder ansteigt.
Im Prinzip brauchst du nur dann zu wechseln, wenn der Nitritwert über 0 liegt. Also weiterhin bitte 2x täglich messen, im Bedarfsfall Wasser wechseln bis Nitrit=0. Wenn der Wert mal 7 Tage lang nicht mehr nachweisbar ist, kann man sich bei einer "normalen" Wasserwechselfrequenz einpendeln - also 1x pro Woche 50%.

Steffi30 schrieb:
...der Bodengrund ist mit Torf ...
Wieso denn Torf?????? Könntest du bitte mal Deine Wasserwerte vom Leitungswasser posten?

Steffi30 schrieb:
Ich habe aber mal eine frage zu der Temperatur der eine sagt mal 24°C dann heißt es wieder 26°C sollten es sein, dass irritiert mich ein wenig, wären da nicht 25°C optimal ???
Tja für Betta Splendens liegt die ideale Haltungstemperatur bei 26-27°C, 24°C ist auf Dauer definitiv zu kalt und könnte Erkrankungen zur Folge haben.

Steffi30 schrieb:
Sobald ich mal ein Bild von meinem Becken und den zwei süßen gemacht habe, stelle ich das mal rein um Verbesserungsvorschläge zu bekommen.
Das wäre eine gute Idee, wir helfen Dir da natürlich gerne weiter!

Steffi30 schrieb:
Darauf hin fragte ich wie alt den Betta Splendens im Durchschnitt werden, dann meinte sie ca. 8 Monate !?!? Heißt das jetzt das ich nur noch ca. 3 Monate was von meinen zwei süßen habe ?
Nein, diese Information ist meiner Meinung nach falsch. Je nach Haltungsbedingungen werden Betta Splendens ca. 1,5 - 2,5 Jahre alt.

LG & weiterhin viel Spaß mit Deinen beiden Damen
Ursula
PS: Hier noch etwas zum Schmökern für Dich http://kampffisch.forumculture.net/Einsteiger-Fragen-f8/Grundlegendes-in-der-Haltung-von-Hochzucht-Betta-Splendens-t13.htm

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Mo 17 Sep 2007 - 19:52

Hallo Ursula,

erstmal vielen Dank für den angehängten Beitrag. Er ist wirklich informativ.

Zu der Frage mit den Weibchen. Sie haben beide die gleiche Größe. Ich habe vorhin trotz alledem in der Zoohandlung angerufen um zu hören ob es Geschwister sind, sie wüsste das auch nicht… (ich werde morgen noch mal probieren dort anzurufen mal sehen ob ich von einem Kollegen oder sonst wer eine bessere Antwort bekomme. Sollte das zusammenleben von meinen beiden irgendwann nicht mehr klappen, kann ich ja auf das 12 Liter Becken zurückgreifen und die zwei trennen.
Mit den Werten hast Du natürlich völlig Recht, man sollte diese kennen. Ich bin nur etwas unsicher, ich möchte ja nicht noch mehr falsch machen. Den angesprochenen Nitratwert kann ich dir leider nicht geben, den muss ich erst kaufen. Auch hier hat man mich wohl nicht richtig beraten. In der Zoohandlung sagte man mir ein Nitritwerttester reicht völlig aus, meine Frage auf PH, GH und KH Tests sagte man dann OK den kannst Du auch habe das wäre dann aber wirklich ausreichend. Die Frage von mir war warum den der Nitrattester überflüssig wäre, sagt die Verkäuferin ich hab doch einen Nitrittester das würde reichen. ?????? Ich habe mir wohl die falsche Zoohandlung ausgesucht. Im Nachhinein ist es schon eine Verkaufsstrategie gewesen, denn sie wollten mir noch ein Männchen verkaufen mit dem Argument, da ich ja jetzt ein größeres Becken habe könne man dort problemlos ein Männchen beisetzen. Darauf hin sagte ich Ihr, dass ich andere Informationen habe und das Betta´s Einzelgänger sind. Da lachte sie und sagte das ist quatsch… Echt unglaublich.

Ja das mit dem Torf, da habe ich wohl mist geschrieben. Es ist kein Torf (sorry), sondern Langzeit-Bodengrund-Mischung für Süßwasser-Aquarien, damit die Pflanzen besser wachsen (bzw. ein bisschen Torf ist dort in der Mischung auch drin).

Du wolltest noch meine Werte von dem Leitungswasser wissen, es sind dieselben wie im Aquarium…..

Leitungswasser (gemessen um 17:30 Uhr)
Nitrit 0
PH 7,5
GH 15
KH 8
Aquarium (gemessen um 17:40 Uhr – vor dem Wasserwechsel)
Nitrit 0
PH 7,5
GH 15
KH 8

Auf jeden Fall beruhigt mich das doch das die zwei Mädels älter als 8 Monate werden.

Ich hoffe ich nerve Euch nicht mit meinen vielen geschriebenen.

Liebe Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: Hilfe   Mo 17 Sep 2007 - 21:01

Hallo Steffi,
danke für die zusätzlichen Infos, es scheint ja jetzt alles recht gut zu klappen :-)
Wg. der Haltungsbedingungen für Bettas hoffe auf nicht allzuviel Verständnis bzw. Wissen, das gibt es leider, leider nur sehr selten in Zooläden.
Wegen des Einfahrprozesses und der Bildung der entsprechenden Bakterien kannst du auch noch hier nachlesen: http://kampffisch.forumculture.net/Einsteiger-Fragen-f8/Nitrit-im-Aquarium-Teil-1-t281.htm
http://kampffisch.forumculture.net/Einsteiger-Fragen-f8/Nitrit-im-Aquarium-Teil-2-t282.htm
Da wird auch klar, wieso Ammonuim und Nitrat nicht ganz uninteressante Messwerte sind.
LG & toi, toi, toi
Ursula
PS: Ich (wir) helfen Dir gerne weiter - keine falsche Scheu ;-)

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Mo 17 Sep 2007 - 23:10

Guten Abend Ursula,

es beruhigt mich wahnsinnig das ich bei Euch so tolle Hilfe bekomme. Ich glaube dass sich in der nächsten Zeit noch 1000 Fragen haben werde.

Ja es ist wirklich erstreckend das ich so naiv war und habe mir von der Verkäuferin erzählen lassen dass es ja gar kein Problem ist ein Becken zu kaufen, Wasser rein noch ein paar schöne Pflanzen, Fische und fertig….

Ich habe schon sehr viele Tiere gehabt von Pferde, Katzen, Hamster, Vögel, Meerschweinchen und und und. Aber Fische das ist absolutes Neuland für mich.

Mit Eure Erfahrung kann ich auch Erfahrungen sammeln und werde das auch schaffen und an den zweien noch sehr viel Freude haben.

Liebe Grüße und einen schönen Abend wünsche ich Euch
Steffi
Nach oben Nach unten
toni_b

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 22
Alter : 25
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Di 18 Sep 2007 - 15:39

Hy ursula,
mal ne frage an dich.ich habe glaub ich den Nitritpeak. Ich habe derzeit 5mg/L Nitrit.Soll ich wasserwechsel machen?

mfG toni
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: Hilfe   Di 18 Sep 2007 - 18:07

Hi Toni,
wenn Du bereits Fische in diesem Becken hast - ja natürlich und zwar ganz, ganz rasch! Mengenmäßig mußt du dann soviel wechseln damit schlußendlich der Wert wieder bei Null ist.
Ohne Bewohner hingegen freue dich einfach daß der Peak nun endlich da ist, miß täglich einmal und warte zu bis Nitrit wieder ein paar Tage auf Null ist, dann kann man beginnen die ersten Fische einzusetzen.
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Di 18 Sep 2007 - 19:18

Hallo und guten Abend alle zusammen,

mal wieder eine Frage von mir ;-)

Jetzt ist der Nitrit-Wert seit Sonntag bei Null, ab wann kann ich mir Gedanken zu Beifischen bzw. Schnecke o.ä. machen.

Die Frage ist wieviel und was passt am besten.

Schnecken finde ich auch sehr interessant, welchen Unterschied gibt es zwischen Rennschnecken und Apfelschnecken.

Freue mich über Eure Antworten ;-)

Schöne Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: Hilfe   Di 18 Sep 2007 - 19:33

Hi, würde vorschlagen, wenn es OHNE WW ca. 7 Tage bei Null liegt, könnte man beginnen ganz, ganz langsam weitere Fische einzusetzen.
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Di 18 Sep 2007 - 19:57

Hallo Ursula,

mit dem Besatz der Beifische werde ich sowie so noch etwas warten um auf Nummer sicher zu gehen. Ich denke mal ich werde, vorausgesetzt der Wert bleibt jetzt konstant bei Null, frühestens in zwei Wochen Beifische reinsetzen.
Mich würde nur Interessieren (da man sich ja auf die Verkäufer in der Zoohandlung nicht verlassen kann), welsche Fische und Schnecken sind geeignet und ganz wichtig wie viel von jeder Art, damit kein Überbesatz im Aquarium ist. Diesmal möchte ich mich nur richtig informieren, damit ich zeit genug habe mich mit deren Bedürfnissen und Ansprüchen auseinander zu setzen.

Ich versuche auch mal in den nächsten Tagen Fotos zu machen und sie reinzustellen.

Liebe Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: Hilfe   Di 18 Sep 2007 - 20:45

Hallo Steffi,
wie gesagt, um weitere Fische auszusuchen würde ich erstmals auf die letztendlichen Wasserwerte warten... also am Ende der Einfahrzeit.
Rein was die Arten betrifft und die Verträglichkeit mit Betta Splendens - also die Wasserwerte unbeachtet gelassen - gingen zB Corydoras Adolfoi/Duplicareus/Panda; zB Amanogarnelen (ausgewachsene, sonst werden sie zu Lebendfutter vielleicht); grenzwertig auch ev. Dornaugen oder Otocinclus und natürlich Schnecken (bei Sandboden bzw. feinem Kies wären Turmdeckelschnecken recht günstig, weil sie den Boden auch auflockern und Reste fressen - sowie Blasenschnecken/Posthornschnecken. Vor Apfelschnecken warne ich eher, da zumindest meine Bettas ihre Fühler immer mit Futter verwechselt haben :-(.....)
So, mit dieser Auswahl ließe sich schon ein nettes Becken gestalten :-) zusammen mit vielen, optisch abwechslungsreichen Pflanzen, Verstecke wie Höhlen/Wurzeln etc. macht das schon was her! ;-)
Also, noch ein bißchen Geduld, dann sehen wir weiter,
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Mi 19 Sep 2007 - 18:33

Guten Abend Very Happy

ich wollte Euch nur mal meine aktuellen Wasserwerte durchgeben:

Nitrit: 0
PH: 8
KH: 9
GH: 14

Ich habe auch mittlerweile Fotos von meinem AQ gemacht, werde mal versuchen die heute oder morgen einzustellen.

Liebe Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Do 20 Sep 2007 - 10:16

Guten Morgen zusammen,

hier mal ein paar Bilder von meinem Aquarium.








Schöne Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: Hilfe   Do 20 Sep 2007 - 10:49

Hallo Steffi,
sieht schon sehr gut aus !!! Wenn die Pflanzen nun beginnen richtig anzuwurzeln und weiter auszutreiben, wird es sogar perfekt ;-)
Offenbar haben die beiden Weibchen auch keine grauen Streifen (wären ein Zeichen für Stress hier), also scheint es auch subjektiv für die Fische gut zu klappen.
Gratuliere - superschönes Becken!
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Do 20 Sep 2007 - 12:42

Hallo Ursula,

vielen vielen Dank für das Kompliment meines Aquariums Smile

Ich habe versucht meine zwei zu fotografieren und jedes Mal, wenn ich abgedrückt habe waren Sie auch schon wieder aus dem Bild.....
Aber ich gebe nicht auf. Very Happy
Ich bin sehr froh das sich Lea und Mia gut eingelebt haben und sich gut verstehen.
Auf jeden Fall werde ich es noch mal probieren von beiden ein schöneres Bild zu machen.
Ich bin ja sooo verliebt in meine zwei *schwärm*

Schöne Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
Steffi30

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 63
Anmeldedatum : 15.09.07

BeitragThema: Re: Hilfe   Di 25 Sep 2007 - 8:34

Guten Morgen,

ich habe eine Frage zu den Beifischen.

Mein Nitritwert ist jetzt seit dem 16.09.2007 auf 0 geblieben. Jetzt würde ich gerne am kommenden Samstag Beifische holen. Könnt Ihr mir sagen welche sich am besten eignen
(hier meine aktuellen Wasserwerte: Nitrit: 0, PH: 8, GH: 14, KH: 9).

Mein AQ ist ein 60 Liter Becken, deshalb wäre für mich auch die Anzahl der Beifische interessant, damit ich keinen Überbesatz im AQ habe.

Ich freue mich über Eure Antworten.

Schöne Grüße
Steffi
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hilfe   

Nach oben Nach unten
 
Hilfe
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hilfe beim Takeln
» Hilfe beim lackieren
» Eine Bitte um Hilfe
» Assan GA250 und Turnigy 9X 9Ch
» Gewebeschlauch

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Betta Forum :: Neue Mitglieder / Einsteiger :: Einsteiger Fragen-
Gehe zu: