Betta Forum

Diskussionsplattform für Labyrinthfischfreunde - Plattform for Labyrinthfish Friends
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 copper red dragon PK m x copper red dragon PK f

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Mi 22 Aug 2007 - 12:35

Hallo!
Ich möchte Euch meinen ersten Zuchtversuch mit Plakats vorstellen Wink
Das Männchen

aus F1 von Joep van Esch (Bettaterritory) gezüchtet aus einem silver copper HMPK von Banleangbettas (Thailand) und einem yello dragon trad. PK von Dong (Thailand)
x
das Weibchen

aus dem gleichen Wurf - F1 von Joep van Esch (Bettaterritory) gezüchtet aus einem silver copper HMPK von Banleangbettas (Thailand) und einem yello dragon trad. PK von Dong (Thailand)

Ansatz im Zuchtbecken: 19.08.2007
Verpaarung: 20.08.2007
geschlüpft: 22.08.2007
Die beiden waren, trotz langem, getrennten "Nur-Sicht-Kontakt" und deutlicher Paarungbereitschaft bei beiden Tieren, anfangs ziemlich rauh zueinander, ein größeres Stück der Caudale fehlt ihr nun leider, auch zwei Risse in ihrer Analflossen passierten. Er trug eine große Abschürfungswunde längs seines ganzen Körpers davon. Aber nachdem beide in ihrem Wasser Seemandelbaumblätter und ein wenig Salz haben, hoffe ich daß alles rasch und komplikationslos verheilen wird.
So hier nun ein paar Fotos....
20.08.2007


22.08.2007 - die ersten Fischlarven sind geschlüpft


sunny
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Angelika

avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 273
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 04.03.07

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Mi 22 Aug 2007 - 17:59

Hallo Ursula,

gratuliere zu den großartigen Bildern!
Die Farbe der beiden Elternteile schaut ja unglaublich toll aus Surprised

Drück die Daumen für die Aufzucht, mögen die Kleinen groß und stark werden Very Happy

LG
Angelika
Nach oben Nach unten
Joker

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 208
Alter : 46
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 29.07.07

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Mi 22 Aug 2007 - 18:32

Die Fotos sind echt toll... und die Fische noch toller *smile*

Da sind ja gaaaaaanz viele kleine Babies. Da kommt also so einiges auf dich zu. Dir viel Glück und Spaß.... und den Kleines alles Gute.

LG,

Joe
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Do 23 Aug 2007 - 0:48

Hi, naja farblich stimmen die Fotos leider nicht so ganz. Im Becken war es zur Zeit der Paarung nämlich erstens zappenduster, weil natürlich Licht aus - gleichzeitig war ein Riesengewitter draußen, was dann das Tageslicht noch zusätzlich reduziert hat - Insofern war ich sogar tlw. mehr am Raten, ob die beiden jetzt überhaupt in der Nähe sind ;-)
Zusätzlich ist das Wasser stark eingefärbt mit Seemandelbaumblättern.
Insgesamt muß man sich den Gelbstich etwas weniger vorstellen - so goldfarben sind die beiden nicht - die ersten beiden Fotos stimmen da farblich viel eher ;-)
Danke für die lieben Wünsche!
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Fr 24 Aug 2007 - 19:34

Servus Ursula,

wie ich schon an anderer Stelle habe durchklingen lassen: da könnte ich schwach werden!
Wie sieht´s mittlerweile aus, Ausfälle?
Wie viele Seemandelbaumblätter gibst Du in Deine Zuchtbecken? Wie viele Liter fassen diese und wie groß sind die Blätter? Wo kriegst Du Deine her?
Nimmst Du normales Leitungswasser? pH-Wert?

Liebe Grüße,
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Fr 24 Aug 2007 - 20:55

Hi,
ja die Kleinen kratzen an vielermans üblichen Preferenzen offenbar, so wars ja auch bei mir ;-) War ja immer schwer am überlegen, ob Plakats in Wien schon so gefragt wären mittlerweile, daß man auch ausreichend Junge abgeben könnte - und hatte mich immer eher für nein entschieden. Bei diesen beiden allerdings wurde ich auch schwach!
Das eigentlich geniale an den beiden sind ja ihre Eltern - diese bieten nämlich 3 Merkmale, die äußerst selten bzw. auch in dieser Qualität kaum zu sehen sind. Einerseits ist der Vater ein wirklich kompletter full mask (also der sonst normalerweise schwarze Kopf ist voll durchgefärbt wie der Körper), zweitens ein silver copper (diese Farbe ist copperbasiert und einfach noch sehr, sehr neu - und in full mask Kombination habe ich sie überhaupt noch nie gesehen vorher) und drittens ist die Mutter ein yellow dragon. Die ersten Dragons, die in der Szene vor ein paar Jahren neu in Asien auftauchten waren red dragons. Bis heute wird gemunkelt nur wie diese Tiere genetisch aussehen - einzig die Gerüchteküche besagt, daß imbellis mitspielt wie auch copper und red. Vom B. Imbellis dürfte die dicke weiß-grünliche-metallisch glänzende Dragon-Farbschichte herkommen, die den Körper überzieht.
Diese F1 hier zeigt einerseits das copper vom Vater (wenngleich das silbrige weg ist), wie auch sein mask (wenngleich schlechter) und sie zeigt sehr schön, wenngleich weniger dick die Dragonfarbschichte.
Für die F2 hoffe ich nun eine bessere Ausprägung der dragon Farbschichte und des masking, sowie flossenmäßig auf den einen oder anderen (beinahme)Halfmoonplakat (vorallem im Sinne einer D-förmigeren Caudale mit mind 4 Raysplittings und geraden langen ersten Rays sowie einer geraderen, kürzeren Anale). Vielleicht taucht sogar das yellow der Mutter bei einem Jungfisch wieder auf, mal sehen.
Aber mal sehen, ob etwas davon auch aufgeht ;-)

Ausfälle kann ich dzt nur ganz schwer beurteilen, das Männchen ist noch im Becken und würde sämtliche verstorbenen Fischlarven sofort fressen. Es dürften aber recht viele Junge sein, die mittlerweile auch schon alle frei schwimmen können - deshalb habe ich mich auch entschlossen, den Vater noch eine zeitlang im Zuchtbecken zu belassen. Erfahrungsgemäß bleiben so die fittesten Jungfische schlußendlich übrig.
Mein Zuchtbecken in diesem Fall ist ein 54L Becken. Ich stand ja vor der Situation nur genau 1 Paar zu haben und ich wußte nur, daß PKs um einiges schneller und mitunter auch agressiver sind als Langflosser - und da sie ja recht jung sind wollte ich somit einfach aus Sicherheitsgründen viel Platz und viele Versteckmöglichkeiten. Und ich denke, die Entscheidung war hier richtig, da sie trotz allem einige Verletzungen davongetragen haben.
Das Becken ist mit ca. 20L Leitungswasser (pH 7,2, GH 4-5) gefüllt + 2 großen Seemandelbaumblättern (> Handflächengröße jeweils) + 1TL jodfreies Salz. Normalerweise würde ich nur 1 SMBB verwenden, hier wiederum allerdings aus Sicherheitsüberlegungen heraus 2 (starke Färbung des Wassers, stärkere antibaktierelle/antifungizide Wirkung) - detto das Salz, das verwende ich sogar hier erstmalig in einem Zuchtbecken. Aber nachdem man keine andere Chance hat das brutpflegende Männchen nach der Verpaarung zu behandeln und diese Zusätze auch für die Eier/Jungfische einen positiven Effekt haben, habe ich mich so entschlossen.
Achja meine SMBB bestelle ich (bzw bringe ich mit) entweder aus Deutschland von Jan's Kampffisch Shop, es gehört einem befreundeten Züchter (Jan Sassman) - oder aber ich kaufe welche in meinem Lieblingsladen hier im 13. ;-) Die Qualtität ist in beiden Fällen sehr gut.
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Sa 25 Aug 2007 - 12:40

Servus Ursula,

ursula schrieb:
Das eigentlich geniale an den beiden sind ja ihre Eltern

hast Du von denen auch Fotos?

ursula schrieb:
einzig die Gerüchteküche besagt, daß imbellis mitspielt

Die Färbung der Afterflosse mit der roten Spitze, erinnert an B.imbellis, die Bauchflossen hingegen an B.smaragdina. Welche Farbe haben die Branchiostegalmembranen?

ursula schrieb:
deshalb habe ich mich auch entschlossen, den Vater noch eine zeitlang im Zuchtbecken zu belassen. Erfahrungsgemäß bleiben so die fittesten Jungfische schlußendlich übrig.

Über diesen Entschluss freue ich mich ganz besonders, vor allem da Du so "Normalverhalten" bei Deinem Männchen über den gesamten Brutpflegeverlauf attestieren kannst.

ursula schrieb:
ich denke, die Entscheidung war hier richtig, da sie trotz allem einige Verletzungen davongetragen haben.

Die, soweit ich das beurteilen kann, durchaus im Rahmen sind. Sowohl Wildformen von B.splendens, als auch B.sp."Mahachai", B.coccina, B.rutilans usw. sind mitunter noch ruppiger.
Wir dürfen eines nicht vergessen: die Art und Weise, wie unsere Tiere zueinander kommen, ist ziemlich unnnatürlich. Eigentlich müsste eine Annäherung der Geschlechter über größere Distanzen stattfinden, und nicht auf einen Maximalabstand von z.B. 60 cm beschränkt sein!
Erfahrungsgemäß reicht ein Abstand von ca. 90 cm aus, dass sich B.splendens "WF" gegenseitig fast nicht verletzen - das entspricht einer Diagonalen eines 60 x 70 cm Aquariums, und dafür braucht man Platz, den ich nicht (mehr) habe.

ursula schrieb:
Das Becken ist mit ca. 20L Leitungswasser (pH 7,2, GH 4-5) gefüllt + 2 großen Seemandelbaumblättern (> Handflächengröße jeweils) + 1TL jodfreies Salz.

Temperatur?

ursula schrieb:
Normalerweise würde ich nur 1 SMBB verwenden, hier wiederum allerdings aus Sicherheitsüberlegungen heraus 2 (starke Färbung des Wassers, stärkere antibaktierelle/antifungizide Wirkung)

Sag mal, schimmeln Deinen SMBB an den Stellen wo sie Luftkontakt haben und/oder bekommen diese an am Stengel unter Wasser einen Schimmelflaum?

Liebe Grüße,
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Sa 25 Aug 2007 - 13:23

Hallo,
ja die Fotos von den Eltern habe ich bisher nur als Link angegeben...
Eltern:
male:
Original und Zuchtbericht findet man hier: http://www.bettas4all.nl/viewtopic.php?t=125
Beim Männchen wiegesagt sieht man sehr schön den ganz durchgefärbten Kopf und die ungewöhnlich silbrige copper-Färbung.

female:
Original und Zuchtbericht findet man hier: http://www.bettas4all.nl/viewtopic.php?t=125
Das Weibchen zeigt am Körper die dragon Farbschichte (wie fast immer bei Weibchen ist die Färbung nicht so stark wie bei Männchen). Hier zB ein male yellow dragon vom selben Züchter, wo sich das besser veranschaulichen läßt:
, Original hier: http://www.bettas4all.nl/viewtopic.php?t=512.
Die dicke, helle Farbschichte am Körper ist die allseits so begehrte Dragon-Farbschichte ;-). Dieses Foto sollte ja auch denke ich Deine Frage nach der Farbe der Branchiostegalmembranen beantworten. Wobei der yellow dragon bereits zuchttechnisch eine Weiterführung des ursprünglichen red dragons ist - wenngleich sehr neu - man sieht bei vielen yellow dragons immer noch hier und da rote Farbüberbleibsel in den Flossen.

Betreffend der Temperatur, in meinen Zuchtbecken habe ich immer 27°C (also 1°C mehr als in den Haltungsbecken). Was die Verletzungen betrifft sind sie sehr wohl im normalen Rahmen ausgefallen, das stimmt schon. Allerdings meine Schutz- und Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigend, die doch um einiges strikter ausgefallen sind, als ich das sonst tue, sind es doch mehr Verletzungen als ich erwartet hatte. Ich bin froh, sie nicht unter normalen Bedingungen verpaart zu haben, da wäre sicherlich weitaus mehr passiert - und bei gerademal 1 Pärchen wäre das riskant.

Meine SMBB wechsle ich standardmäßig nach 3 spätestens 4 Tagen aus, da sie dann einfach zu verrotten beginnen. Meine beginnen generell am ganzen Blatt eine schleimige Schichte ab dann zu entwickeln, die für die Wasserqualität sicherlich nicht förderlich ist.
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Sa 25 Aug 2007 - 16:24

ursula schrieb:
Hallo,
ja die Fotos von den Eltern habe ich bisher nur als Link angegeben...

Danke! Und ich muss sagen, dass mir Deine F1-Tiere bedeutend besser gefallen, als deren Eltern. Sicher aufgrund der "wildstämmigeren" Färbung, aber auch weil das "mask" so schön zum verbliebenen Schwarz kontrastiert. Der Vater (F0) wirkt so "eintönig" - aber das ist nur meine persönliche, laienhafte Meinung!

ursula schrieb:
Dieses Foto sollte ja auch denke ich Deine Frage nach der Farbe der Branchiostegalmembranen beantworten.

Wird wohl Schwarz sein. Ist noch rot dabei?

ursula schrieb:
Wobei der yellow dragon bereits zuchttechnisch eine Weiterführung des ursprünglichen red dragons ist - wenngleich sehr neu - man sieht bei vielen yellow dragons immer noch hier und da rote Farbüberbleibsel in den Flossen.

Ich bin immer wieder sprachlos, was farbtechnisch in der Wildform drinsteckt...

ursula schrieb:
Ich bin froh, sie nicht unter normalen Bedingungen verpaart zu haben,

Die wie aussehen?

ursula schrieb:
Meine SMBB wechsle ich standardmäßig nach 3 spätestens 4 Tagen aus, da sie dann einfach zu verrotten beginnen. Meine beginnen generell am ganzen Blatt eine schleimige Schichte ab dann zu entwickeln, die für die Wasserqualität sicherlich nicht förderlich ist.

Alles klar! Was machst Du, wenn das Schaumnest mit dem SMBB in Kontakt steht oder Du eine fortgesetzte Laichphase hast, oder nimmst Du immer das Weibchen raus?

Wann wechselst Du das erste mal Wasser? Vor oder nach dem Freischwimmen?

Liebe Grüße,
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Sa 25 Aug 2007 - 16:46

Hallo,
"normale" Verpaarungsbedingungen wären bei mir 25L Becken, ca. 15cm hoch gefüllt, 1/2 SMBB, 1 Eck mit dichteren Pflanzen, Aq-Licht aus - aber Einfall normalen Tageslichts. Zuerst wird das Weibchen hinter Glas geschützt präsentiert bis beide paarungsbereit erscheinen (Nest soweit fertig, Weibchen zeigt Laichstreifen und akzeptiert Dominanz des Männchens, Führungsschwimmen begonnen, Weibchen will folgen). Dann Licht aus, Weibchen wird frei ins Becken gelassen. Normalerweise erfolgt nun noch ein wenig jagen und ein bißchen Flossenzupfen, aber nichts weiter tragisches.

Hier wählte ich ein doppelt so großes Becken, färbte das Wasser recht dunkel mit SMBB, Salzbeigabe wg. etwaiger Verletzungen und u.a. Verpilzungsschutz für die Eier und Wunden, Aq-Licht natürlich aus aber das einfallende Tageslicht war ebenfalls reduziert - und damit das Becken eigentlich fast komplett abgedunkelt.
Deswegen hat es mich doch gewundert, daß das Jagen sehr heftig ausfiel, wie auch grenzwertige Kämpfe stattfanden.

Nach der Verpaarung wird das Weibchen entfernt im Normalfall, da es nicht mehr zum Nest gelassen wird und sehr agressiv vertrieben wird. Das Männchen verhält sich extremst territorial ab diesem Zeitpunkt und würde im Ernstfall ev. sogar das Weibchen töten. Es gibt manche Züchter, die Weibchen im Becken belassen um ein verbessertes Brutpflegeverhalten beim Männchen zu provozieren, was sehr oft auch gut klappt. Bei erhöhter Agression bereits bei der Verpaarung ist das aber sehr riskant.
Wenn das Nest mit einem SMBB in Verbindung steht, wird das Blatt trotz allem nach 4 Tagen spätestens entfernt (zu diesem Zeitpunkt schwimmen die Jungen im Regelfall schon frei) - bei einer verzögerten Verpaarung muß man eben abwägen...

Der erste vorsichtige Wasserwechsel erfolgt erst nach 2 Wochen eigentlich, da bis dahin die Fischlarven zu sensibel auf Schwankungen der Parameter reagieren. Nach ca. 1 Woche kann man beginnen, im Becken schrittweise wenig Wasser aufzufüllen (tropfenweise und sehr langsam allerdings! also zB mit einem Luftschlauch Wasser aus einem höhergestellten Kübel langsam hineintropfen lassen). Echte Wechsel allerdings beginnen erst nach 14 Tagen.
Ab diesem Zeitpunkt dann sollten schrittweise häufigere und größere Wasserwechsel erfolgen - bis zu schlußendlich alle 1-2 Tage 50-70%.

LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Ingo

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 532
Alter : 36
Wohnort : Regensburg (Bayern)
Anmeldedatum : 03.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   So 26 Aug 2007 - 21:28

Hi Ursula, na das hat sich doch gelohnt, sehr Ergibig die kleinen...Hoffe und drücke ganz Fest die Daumen...

Bin auf die Weiterentwicklung sehr gespannt...

LG Ingo
Nach oben Nach unten
http://www.honey-betta.de
Thomas
Moderator


Anzahl der Beiträge : 732
Anmeldedatum : 04.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Mo 27 Aug 2007 - 18:33

ursula schrieb:
Wenn das Nest mit einem SMBB in Verbindung steht, wird das Blatt trotz allem nach 4 Tagen spätestens entfernt (zu diesem Zeitpunkt schwimmen die Jungen im Regelfall schon frei)

Servus Ursula,

bei meinen Zwergkampffischen dauert es i.d.R. 6 - 8 Tage bis zum Freischwimmen. Ich finde leider meine Aufzeichnungen zu B.splendens "WF", B.imbellis"Handel" und B.sp."Mahachai" nicht mehr (zu Vergleichszwecken).

Liebe Grüße,
Nach oben Nach unten
Tigrrr

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 284
Alter : 45
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   So 9 Sep 2007 - 10:35

hi Ursula,
die Fische sind der WAHNSINN! Was gibts Neues von der Nachzucht??

LG Kim
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   So 9 Sep 2007 - 10:52

Hi Kim,
schön Dich wiedermal hier zu lesen :-)
Tja neues von der "Front"....
Ich hatte einige Probleme mit dem Schlüpfen einer ausreichenden Anzahl von Artemia, weil es in meiner Wohnung einfach zu kalt war und die Heizung noch nicht eingeschalten worden war. Das heißt die erste Woche war für die Jungfische eher mager - ich hoffe sie holen Wachstumsrückstände aus dieser Zeit jetzt rasch wieder auf (seit ein paar Tagen wird nun endlich geheizt und die Artemia schlüpfen brav wie gewohnt).
Entgegen meinem eigentlichen Vorhaben, habe ich das Männchen in der kalten Zeit dann auch schlußendlich doch aus dem Zuchtbecken genommen, weil der Schlawiner Artemia gefuttert hat wie ein Mähdrescher und für die Kleinen daher noch weniger übrig war :-(
Trotzdem hat der die Zahl der Jungfische doch deutlich reduziert, ich schätze mal Richtung 30 Tiere sind übriggeblieben, ca. 50:50 helle und dunkle Körper. Interessant finde ich ja, daß die hellen Jungfische jetzt schon! einen metallischen Schimmer aufweisen. Bin mächtig gespannt wie sie sich entwickeln...vielleicht ist unter diesen sogar der eine oder andere yellow dabei? Würde mich zwar wundern, daß das in der F2 schon wieder zurückkommen kann, aber wer weiß, heterozygot hat die F1 ja yellow dabei...
LG
Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Tigrrr

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 284
Alter : 45
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   So 9 Sep 2007 - 11:52

hi,
jo, ich komm kaum jemals zu irgendwas, du weißt ja wie's bei mir aussieht Wink

*daumendrück* in jedem Fall für deine Nachzucht, und nur damit du's weißt, Elisabeth hat schon Interesse bekundet Wink

LG Kim
Nach oben Nach unten
Joker

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 208
Alter : 46
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 29.07.07

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Mi 24 Okt 2007 - 14:30

Hallo Ursula,
Es ist jetzt schon eine Zeit lang her seitdem du uns Neuigkeiten bezüglich deiner "Kleinen" gegeben hast. Wäre wieder mal interessant zu hören wie sich sich entwickelt haben und ob es doch schon die Dragon-Schicht war, was man sehen konnte als ich vor ein paar Wochen bei dir war? Also, bitte mal ein Update geben und vielleicht auch ein paar neue Fotos reinstellen. Danke!
Joe
Nach oben Nach unten
3xbetta

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 63
Alter : 39
Wohnort : Österreich Weiden am See
Anmeldedatum : 09.10.07

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Fr 26 Okt 2007 - 1:32

Hi Ursula ,
hast du aktuelle Bilder von deine nachtzucht??
Ich hätte gerne ein Pärchen kaufen:)))
Nach oben Nach unten
http://www.xbetta.eu
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Fr 26 Okt 2007 - 11:46

Hallo Very Happy
Ja, ja ihr habt schon recht mich dahingehend ein bißchen zu stupsen, es ist ja schon lange her, daß ich über den Wurf berichtet habe Wink
Leider sieht es zeitmäßig bei mir seit längerem nun schon sehr schlecht aus, was erklären soll warum es keine Fotos gibt, aber ich hoffe in näherer Zukunft endlich mal geben wird. Gerade die Zwerge sind ja recht zeitaufwendig, weil sie so gar nicht stillhalten wollen*lach*.
Sie sind in einem 60cm Aufwuchsbecken, ca. 50 Jungfische zw. 2,5cm bis zu 0,8cm in etwa - die ersten Rangeleien konnte ich schon beobachten, allerdings noch nicht in dem Ausmaß daß man schon unbedingt separieren müßte. Keine Frage aber, es wird nicht mehr lange dauern Very Happy
Farbmäßig gibt es sehr viele Jungfische mit hellen Körpern, die nun entweder beinahe opaque bzw. gold bleiben oder aber coppermäßig beginnen sich einzufärben. Die wenigen mit dunklen Körpern scheinen alle copper zu werden, bei 2 Fische bin ich mir nicht sicher ob da nicht auch ein kräftiges black-copper entstehen könnte Very Happy Die dragon-Farbschichte ist mehr zu erahnen allerdings als definitiv zu sehen - aber das ist im Prinzip normal, da sich diese Farbschichte erst sehr spät herauskristallisiert.
Flossenmäßig sind die trad. PKs überwiegend, einige dürften Richtung HMPK allerdings schon kräftig tendieren - um allerdings wirklich HMPKs zu erhalten, wird es noch ein paar Generationen dauern Wink
Wenn alles klappt, und ich genug Pärchen zum Weiterzüchten habe, gebe ich ev. ab Jahresbeginn auch welche ab, mal sehen Very Happy
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
ninh

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 30.11.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Mi 6 Feb 2008 - 22:07

hallo leute.ein kleines update von Ursulas nachzuchten. leider konnte ich nur 2fotos. weitere folgen aber noch.



Nach oben Nach unten
nanook



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 30.01.08

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Do 7 Feb 2008 - 17:29

rosa oder bin ich farbenblind? Shocked

der würd mir total gut gefallen!

lg sandra
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Do 7 Feb 2008 - 18:07

Hi,
@ Ninh: Danke für die Fotos, freut mich daß sich die paar Jungfische bei Dir offenbar kräftigst entwickeln Very Happy Der restliche Wurf hier sieht ja auch vielversprechend aus. Viel Glück weiterhin!
@ Sandra: Technisch gesehen wäre der Kleine am ersten Bild ein Dragon (helle Farbschichte am Körper) mit hellem Körper (= Basiskörperfarbe) und hellen/durchsichtigen (= chellofarbenen) Flossen. Die restlichen Jungfische, die noch bei mir schwimmen und auch so hell im Eindruck sind entwickeln sich unterschiedlich - ein Teil wird grau/weiß gescheckt (marble bzw. grizzled), ein Teil bekommt einen Stich ins platinum bzw. yellow/gold.
Bin gespannt wie sie sich weiterentwickeln - vorallem farblich scheint sebst jetzt noch einiges "drin" zu sein Very Happy
Der restliche Wurf ist hauptsächlich copper gold bzw. copper red mit jeweils der Dragon Farbschichte über dem Körper Very Happy
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
nanook



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 30.01.08

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Do 7 Feb 2008 - 18:26

ursula schrieb:
Hi,
@ Ninh: Danke für die Fotos, freut mich daß sich die paar Jungfische bei Dir offenbar kräftigst entwickeln Very Happy Der restliche Wurf hier sieht ja auch vielversprechend aus. Viel Glück weiterhin!
@ Sandra: Technisch gesehen wäre der Kleine am ersten Bild ein Dragon (helle Farbschichte am Körper) mit hellem Körper (= Basiskörperfarbe) und hellen/durchsichtigen (= chellofarbenen) Flossen. Die restlichen Jungfische, die noch bei mir schwimmen und auch so hell im Eindruck sind entwickeln sich unterschiedlich - ein Teil wird grau/weiß gescheckt (marble bzw. grizzled), ein Teil bekommt einen Stich ins platinum bzw. yellow/gold.
Bin gespannt wie sie sich weiterentwickeln - vorallem farblich scheint sebst jetzt noch einiges "drin" zu sein Very Happy
Der restliche Wurf ist hauptsächlich copper gold bzw. copper red mit jeweils der Dragon Farbschichte über dem Körper Very Happy
LG Ursula

schad dass du in wien wohnst. aber bei mir dauerts sicher noch 2 monate, bevor ein kafi einzieht.

lg
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Do 7 Feb 2008 - 18:50

Hi Nanook
schick mir doch eine PM, vielleicht gibt es ja doch einen Weg wie Du zu einem Pärchen kommen könntest, aber dazu müßte ich einmal wissen woher genau Du bist und ob ich dort eventuell Anknüpfungspunkte hätte.
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
ninh

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 30.11.06

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Do 7 Feb 2008 - 19:50

hi Ursula !!!! gern geschehen.leider kann ich zurzeit nicht mehr fotos machen da die cam nur geliehen war.auch schon mal gespannt wie sich deine entwikeln und wann du mal fotos reinstellst. lg
Nach oben Nach unten
Joker

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 208
Alter : 46
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 29.07.07

BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   Fr 8 Feb 2008 - 17:56

Ursula,
Es wäre mal interessant weitere Fotos von deinen Kleinen zu sehen, denn ich bin sehr gespannt welche Kombinationen alles aus dieser Nachzucht enstanden sind. Bitttttttee!!!!!
Jo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: copper red dragon PK m x copper red dragon PK f   

Nach oben Nach unten
 
copper red dragon PK m x copper red dragon PK f
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Dragon Bell UH 1d 1:35
» Tiger I Gruppe Fehrmann Dragon cyberhobby 1/35
» Kollelktionsbilder
» The Vermithrax Dragon aus Disney´s "Der Drachentöter" von Pegasus Modells 1:32
» Railway Gondola Typ Ommr (Villach) 1:35 Dragon

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Betta Forum :: Zucht :: Allgemeine Fragen zur Zucht :: Zucht - Berichte-
Gehe zu: