Betta Forum

Diskussionsplattform für Labyrinthfischfreunde - Plattform for Labyrinthfish Friends
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 beunruhigendes verhalten?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Alphabetta



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 10.05.07

BeitragThema: beunruhigendes verhalten?   Fr 11 Mai 2007 - 21:55

Hallo, ich habe eine Frage zu meinem Kampffisch: Ich halte einen Kampffisch zusammen mit 5 Amanogarnelen in einem 27l Becken. Es ist sehr verkrautet und soweit ich das beurteilen kann fühlt sich mein Kampffisch wohl. Nur in letzter Zeit ist mit eine Veränderung aufgefallen wo ich nicht weiß was sie bedeutet und zwar hab ich meinem Kafi ab und zu mal einen Spiegel vorgehalten weil ich gelesen habe dass das gegen Langeweile hilft und gut für Durchblutung der Kiemen ist Question Exclamation Question Jedenfalls, immer wie ich das gemacht habe hat er imponiert und gedroht doch seit kurzer zeit schaut er nur desinteressiert in den spiegel rein spreizt mal vielleicht für eine sekunde die kiemen und schwimmt dann weg. Was hat er? Ist er vielleicht schon alt oder glaubt ihr hat er den Spiegel vielleicht durchschaut? Fragen über Fragen, bitte helft mir, mach mir irgendwie Sorgen!
Danke
Liebe Grüße Anita
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Sa 12 Mai 2007 - 12:37

Hallo Anita!
Im Prinzip stimmt das schon, daß man Kafis täglich einige Minuten lang imponieren lassen sollte, es ist generell gut für ihre Gesundheit und für die Flossenausbildung/spreizung etc etc - zB mit einem Spiegel oder indem man ihm ein anderes Männchen/Weibchen zeigt.
Gewöhnungseffekte gibt es sicherlich auch, allerdings sollte er nicht überhaupt nicht mehr reagieren. Deshalb meine Fragen: Wie lange hast Du ihn täglich spreizen lassen? Wei alt ist Dein Betta schon in etwa? Hast du den Eindruck er fühlt sich im Moment wohl, oder gibt es noch andere Auffälligkeiten?
LG Ursula

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Alphabetta



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 10.05.07

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   So 13 Mai 2007 - 11:07

Hi, also gestern habe ich das wieder mit dem Spiegel gemacht und er hat gar nicht mehr reagiert, er schaut rein und reagiert überhaupt nicht, fast so als wäre er blind. Nun zu deinen Fragen: ich mach das mit dem spiegel eigentlich sehr unregelmäßig/selten, so alle paar wochen einmal. Ich habe den Betta vor einem halben Jahr in einem Zoogeschäft gekauft, keine Ahnung wie alt er da schon war, sorry. Hm es ist für mich irgendwie sehr schwierig zu beurteilen ob er sich wirklich wohl fühlt, also er frisst ganz normal und ist eigentlich eher ruhig, also kuschelt sich am liebsten ins nixkraut oder hornkraut und döst so manchmal länger aber ich hab bisher immer gedacht, dass das normal wäre, also das kafis eher faul sind. Hm schwierig, ansonsten ist mir nichts aufgefallen, er schwimmt vielleicht nicht mehr so viel wie am anfang. Vom aussehen her schaut er gesund aus. Vielleicht war er doch schon länger in der tierhandlung und ist vielleicht wirklich schon alt? Ach sorry, dass ich dich so mit fragen quäle, wenn du noch irgendwelche infos brauchst dann sag mir bescheid.
Danke und Lg Anita
Nach oben Nach unten
ursula
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 1310
Alter : 45
Wohnort : Wien
Anmeldedatum : 01.12.06

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   So 13 Mai 2007 - 20:29

Hallo Anita!
Hmmmmm....meine Vermutung ginge nun am ehesten in Richtung Alter und/oder Krankheit.
Kafis sind sehr wohl manchmal "faule" Kumpanen und lieben es ein bißchen auch zu dösen - allerdings ist es nicht normal, wenn sie wirklich den ganzen Tag in einer Ecke irgendwo nur herumhängen.... Das wäre jetzt insofern auch meine Frage, die sich daran knüpft: Wieviel ruht er sich am Boden in den Pflanzen o.ä. aus und wieviel schwimmt er schon aktiv herum und spreizt mal die Flossen auf etc etc. ??
War er vollständig ausgewachsen als Du ihn bekommen hast?
Betreffend seiner Augen: sind sie ev geschwollen (gluptschaugen) oder/und haben einen weißlichen Film drüber? ---> bakt. Infektion wenn ja.
Welche Temp/Filter etc gibt es in seinem Aq? Wie oft wechselst Du wasser? sieh auch ev. mal ins Artikel/Info-Forum hier über die Haltung von Kafis und sieh mal nach, ob es Abweichungen gibt.
LG Ursula
PS: Ein Forum ist für Fragen da!!! Wir alle beantworten sie sehr gerne, soweit es möglich ist :-)

_________________

Member of EHBBC & IBC
Nach oben Nach unten
Alphabetta



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 10.05.07

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Mo 14 Mai 2007 - 10:58

Hallo Ursula, also ich hab ihn jetzt nochmal begutachtet und kann keine äußerlichen veränderungen feststellen die auf eine krankheit schließen könnten; er schwimmt schon manchmal herum aber wie gesagt am liebsten legt er sich auf das hornkraut oder legt sich ins nixkraut rein, die flossen spreizt er nicht oder zumindest hab ich das nicht beobachtet, meistens hängen die flossen ganz entspannt runter, schaut aber auch nicht nach flossenklemmen aus da sie wirklich sehr entspannt runterhängen. Filter ist so ein eingebauter der schon dabei war (ist so ein kleines komplettset) und temperatur ist 25grad konstant. Ich wechsel einmal die woche ca. 50% des wassers und seemandelbaumblätter geb ich auch regelmäßig rein (hab gelesen das das gut ist und die garnelen mögen die auch). Was mir aber wirklich aufgefallen ist, dass er gar nicht mehr gewachsen ist seit ich ihn hab also seit einem halben jahr. Vermutlich war er schon ausgewachsen wie ich ihn gekriegt hab. Ich glaub er ist einfach schon alt, kafis leben ja nicht so lang oder?
lg anita

P.S.: Übrigens ich find das echt toll wie du mir hilfst! Vielen Dank!
Nach oben Nach unten
Alphabetta



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 10.05.07

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Fr 18 Mai 2007 - 18:56

Hallo, heute hab ich etwas beim kafi entdeckt, dass mir bisher leider noch nicht aufgefallen ist bzw. ist es erst seit kurzem da und ich bin sehr ratlos, und zwar ist er im kopf-schulternbereich (falls es sowas bei fischen überhaupt gibt, sorry, weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll) irgendwie blasser geworden und hat vor den seitenflossen (kleine schwimmflossen auf den seiten) so einen weißen punkt bekommen. Was kann das sein? Bitte helft mir! Ich hab irgendwie angst um ihn und kenn mich leider überhaupt nicht aus was das sein kann. HILFE!
Danke!!!
Lg Anita
Nach oben Nach unten
Ingo

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 532
Alter : 35
Wohnort : Regensburg (Bayern)
Anmeldedatum : 03.12.06

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Fr 18 Mai 2007 - 20:06

Hallo Anita, das könnten mehrere Dinge sein, besser wäre es, wenn Du ein Bild von dem Kopf bzw. Fisch machen kannst. Um irgendwelche wilden Spekulationen von Anfang an, vorzubeugen Wink ....

LG
Ingo
Nach oben Nach unten
http://www.honey-betta.de
Alphabetta



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 10.05.07

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Sa 19 Mai 2007 - 14:27

Hi, ok ich hab jetzt zwei Fotos gemacht, nur leider sind sie nicht so gut, da sie mit einer handycam gemacht wurden (sorry hab keine andere Embarassed ), aber ich finde den weißen fleck erkennt man ganz gut, den hat er übrigens nur auf der rechten seite.





Was kann das nur sein???
Question

Lg Anita
Nach oben Nach unten
Ingo

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 532
Alter : 35
Wohnort : Regensburg (Bayern)
Anmeldedatum : 03.12.06

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Sa 19 Mai 2007 - 20:59

Hi Anita, leider kann ich nichts wirklich erkennen, sorry (den weisen Fleck zwas schon) aber nicht, genug um etwas geneueres zu sagen.

Vielleicht können es andere besser Wink

LG
Ingo
Nach oben Nach unten
http://www.honey-betta.de
Alphabetta



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 10.05.07

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Sa 19 Mai 2007 - 22:06

Hm na gut danke trotzdem für die Auskunft! Hab jetzt mal ein frisches Seemandelbaumblatt reingelegt, hab gehört das wirkt antibakteriell. Vielleicht kann ich mir ja von jemandem eine echte digicam im laufe der woche ausborgen, dann stell ich bessere fotos rein, falls es bis dahin nicht besser werden sollte. Ich werd das jetzt mal weiter beobachten und euch diesbezüglich auf dem laufenden halten! Vielen Dank nochmal für die lieben Hilfsversuche!
Lg Anita
Nach oben Nach unten
Ingo

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 532
Alter : 35
Wohnort : Regensburg (Bayern)
Anmeldedatum : 03.12.06

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Sa 19 Mai 2007 - 22:48

Hi Anita, normalerweise könnte man sehen ob es sich beispielsweise um einen Pilz handelt, indem es wie Schimmel auf den Schuppen ist.
Die andere Sache wäre ein Farbverlust aber an mehreren Stellen, was altersbedingt ist.
Viele Möglichkeiten gibt es da nicht...aber ich warte besser auf ein schärferes Foto. Wink

Mach Dir keine Sorgen es ist bestimmt nicht so schlimm lol!

LG
Ingo
Nach oben Nach unten
http://www.honey-betta.de
Alphabetta



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 10.05.07

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Fr 25 Mai 2007 - 16:30

Hallo Leute,
Wollt euch nur mitteilen, dass mein Kafi heute das Zeitliche gesegnet hat. Naja, der Tod gehört auch zum Leben. Ich hab ihn übrigens bevor ich ihn vergraben hab nochmal genau angeschaut und er war allgemein eher blass (hab gelesen das das im alter normal ist), ansonsten ist mir aber nichts sonderbares aufgefallen, also war er vermutlich wirklich schon alt. Hab aber auch gelesen, dass den kafis bei den großhändlern oft zusätze gegeben werden damit sie schneller wachsen also wer weiß was er schon alles durchgemacht hat bevor er zur zoohandlung gekommen ist und wer weiß wie lang er dann dort war bevor er zu mir gekommen ist. Egal, ich schließe jedenfalls eher aus dass er aufgrund einer Infektion oder Krankheit gestorben ist (hat gestern noch weiße mülas gefressen) sondern eher da er mit einem jahr (glaub so alt war er) schon alt für einen zoohandel-kafi war. Ich hab jedenfalls aus dem ganzen gelernt, dass wenn ich wieder einen kafi möchte ich auf jeden fall auf private züchter zurückgreifen werde.
Traurige Grüße Anita
Nach oben Nach unten
Ingo

avatar

Männlich Anzahl der Beiträge : 532
Alter : 35
Wohnort : Regensburg (Bayern)
Anmeldedatum : 03.12.06

BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   Fr 25 Mai 2007 - 22:13

Hi Anita, das ist natürlich schade, was aber mit ziemlicher Sicherheit zutreffen kann, das es wohl am Alter lag.
Was bei einem Zoohandel-Fisch immer eine Rolle spielt, sind die Beifische im Becken ... da meist eher ungeeignete Fische mit den Kafis zusammen schwimmen .. erhöht dies natürlich den Stressfaktor der Fische ungemein und verkürzt so entscheidend das Alter.
Da bist Du bei einem Züchter natürlich auf der sicheren Seite.

LG
Ingo
Nach oben Nach unten
http://www.honey-betta.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: beunruhigendes verhalten?   

Nach oben Nach unten
 
beunruhigendes verhalten?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der Tyrannosaurus
» Assan G250 - Merkwürdiges Verhalten oder Normal?!
» Troodon hat sich wie Brutvogel verhalten
» Neue Tyrannosaurier-Spuren beweisen Rudel-Verhalten
» Skipper von HK

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Betta Forum :: Neue Mitglieder / Einsteiger :: Einsteiger Fragen-
Gehe zu: